Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Teilnehmer der Veranstaltung.

Inhalt

1. Teilnahmebedingungen

2. Pflichten als Teilnehmer

3. Vertragsschluss und Bezahlung

4. Startunterlagen

5. Umbuchung durch den Teilnehmer

6. Ausfall oder Änderung der Veranstaltung

7. Verzichtserklärung und Haftungsfreistellung

8. Datenerhebung und Datenverwertung

9. Schlussklausel

1. Teilnahmebedingungen

1.1 Teilnehmen kann jeder, der sich ordnungsgemäß angemeldet hat, die AGB, den Haftungsausschluss, die Datenschutzerklärung und- soweit vorhanden- das Hygienekonzept anerkannt hat und im Besitz einer offiziellen Startnummer für den Lemming Swim and Run 2022 ist.

1.2 Zugelassen sind für für die kurze Distanz nur Personen, die im Jahr 2006 oder später geboren sind, auf der langen Distanz Personen ab Geburtsjahr 2004. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. 

1.3 Jeder Teilnehmer muss an der Wettkampfbesprechung teilnehmen oder die Aufzeichnung anschauen. Ferner sind insbesondere die Hinweise in den Wettkampf-/Startinformationen, die auch u.a. auf Gefahrenstellen hinweisen, zu beachten. Die Aufzählung der dort aufgezeigten Gefahrenstellen ist jedoch nicht abschließend. 

2. Pflichten als Teilnehmer

2.1 Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, seine gesundheitlichen Voraussetzungen zur Teilnahme an der Veranstaltung, gegebenenfalls nach Konsultation eines Arztes, selbst zu beurteilen. Er hat außerdem für eine einwandfreie Ausrüstung zu sorgen.

2.2 Den Hinweisen und Vorgaben des Veranstalters und den Anweisungen der Hilfskräfte ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen, die den ordnungsgemäßen Ablauf der Veranstaltung stören oder die Sicherheit der Teilnehmer gefährden können, ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Weiterhin kann der Veranstalter den Teilnehmer aufgrund unsportlichen Verhaltens oder unerlaubter Vorteilsnahme von der Veranstaltung ausschließen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist in diesem Fall sofort zu beenden.

2.3 Das Rennen findet teilweise im öffentlichen Straßenraum statt. Die Regelungen des Straßenverkehrsgesetzes inklusive aller hierzu ergangenen Verordnungen insbesondere der Straßenverkehrsordnung finden Anwendung. Der Teilnehmer ist verpflichtet diese Regelungen zu beachten. 

3. Vertragsschluss und Bezahlung

3.1 Der Vertrag kommt zustande, sobald die auf die elektronische Anmeldung folgende Anmeldebestätigung verschickt wurde. Im Fall der Nachmeldung erfolgt der Vertragsschluss mit der Bezahlung des Teilnehmerbeitrags.

3.2 Jeder Teilnehmer kann sich nur einmal anmelden, d.h. bei einer doppelten Anmeldung durch ein und dieselbe Person entsteht kein Anspruch auf einen zweiten Startplatz oder Rückerstattung des Teilnehmerbeitrags.

3.3 Der Teilnehmerbeitrag wird im Fall von Lastschrifteinzug in der Woche vor der Veranstaltung eingezogen. Bei den Zahlungsarten Paypal und Kreditkarte erfolgt der Einzug zeitnah nach der Anmeldung. Bei Nachmeldungen vor Ort erhöht sich der Teilnehmerbeitrag um eine Nachmeldegebühr i.H.v. 5 EUR und muss in bar entrichtet werden.

3.4 Der Veranstalter behält sich bei Nichtbezahlung vor, die angemeldete Person von der Startliste zu streichen.

3.5 Der Teilnehmerbeitrag setzt sich zusammen durch das Startgeld, die Gebühren und die Veranstalterabgabe an den BWTV. 

4. Startunterlagen

Der Teilnehmer erhält seine Startunterlagen bei der Startunterlagenausgabe, die in der Ausschreibung näher beschrieben ist. Sollte der Teilnehmer verhindert sein, hat er dafür zu sorgen, dass die Startunterlagen von einer bevollmächtigten Person abgeholt werden. Die Unterlagen werden nicht zugesandt. 

5. Umbuchung durch den Teilnehmer 

5.1 Eine Umbuchung der Strecke ist vor Ort an der Startunterlagenausgabe möglich. Der Wechsel von der Lang- auf die Kurzstrecke ist ohne weitere Kosten möglich, im umgekehrten Fall wird eine Umbuchungsgebühr i.H.v. 5 EUR fällig.

5.2 Ein Übertrag auf eine andere Person kann ebenfalls an der Startunterlagenausgabe gegen eine Umbuchungsgebühr i.H.v. 5 EUR erfolgen.

5.3 Bei Abmeldung/Rücktritt erfolgt keine Erstattung des Teilnehmerbeitrags.

6. Ausfall oder Änderung der Veranstaltung  

6.1 Bei Ausfall der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen, die mehr als eine Woche vor der Veranstaltung bekannt sind, wird beim Lastschriftverfahren auf den Einzug des Teilnehmerbeitrags verzichtet. Im Fall einer Absage nachdem der Teilnehmerbeitrag eingezogen wurde, kann der Beitrag durch den Teilnehmer zurückgefordert werden.

6.2 Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Ersatz sonstiger Schäden, wie An- und Abreisekosten oder Hotelkosten.

6.3 Bei Nichtantritt verfällt jeglicher Anspruch.

6.4 Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass sich der Veranstalter Änderungen der Ausschreibung, insbesondere der Streckenführung und/oder des Zeitplans, vorbehält. Eine Minderung oder Rückerstattung des Teilnehmerbeitrags ist in diesem Fall ausgeschlossen.

7. Verzichtserklärung und Haftungsfreistellung

7.1 Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass bei ihm die alleinige Verantwortlichkeit für persönliche Besitzgegenstände und die Sportausrüstung während der Veranstaltung und der damit zusammenhängenden Aktivitäten liegt.

7.2 Er sichert hiermit zu, dass er körperlich fit ist und für die Veranstaltung ausreichend trainiert hat.

7.3 Der Teilnehmer ist bereits jetzt damit einverstanden, dass er während der Veranstaltung auf seine Kosten medizinisch behandelt wird, falls dies bei Auftreten von Verletzungen im Falles eines Unfalls und / oder bei Erkrankung im Verlauf der Veranstaltung ratsam sein sollte.

7.4 Der Teilnehmer stellt die Veranstalter, die Ausrichter und Helfer der Veranstaltung von sämtlichen Haftungsansprüchen frei, sofern diese nicht über die gesetzliche Haftpflicht gedeckt sind. Eingeschlossen sind hierin sämtliche unmittelbaren und mittelbaren Schäden sowie sämtliche Ansprüche, die der Teilnehmer oder seine Erben oder sonstige berechtigte Dritte aufgrund von erlittenen Verletzungen oder im Todesfall geltend machen könnten.

7.5 Weiter stellt der Teilnehmer die in Ziffer 7.4 genannten von jeglicher Haftung gegenüber Dritten frei, soweit diese Dritten Schäden in Folge seiner Teilnahme an der Veranstaltung während der Veranstaltung erleiden.

7.6 Dem Teilnehmer ist bekannt, dass die Teilnahme an der Veranstaltung Gefahren in sich birgt und das Risiko ernsthafter Verletzungen bis hin zu tödlichen Unfällen und Eigentumsbeschädigungen nicht ausgeschlossen werden kann.

8. Datenerhebung und Datenverwertung 

8.1 Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die erhobenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Durchführung der Veranstaltung gespeichert und verarbeitet werden. Die Rechtsgrundlage hierfür ist die DSGVO. Die Daten werden anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern, z.B. für die Zeitmessung) offenbart.

8.2 Der Teilnehmer willigt ein, dass die erhobenen personenbezogenen Daten und die im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Internet, Rundfunk, Fernsehen, Werbung, Büchern und fotomechanischen Vervielfältigungen an die Partner der Veranstaltung (Werbe-/ Medienpartner, Fotoservice und ähnliche) weitergegeben und vom Veranstalter oder dessen Partnern ohne Vergütungsanspruch genutzt werden.

8.3 Näheres regelt die Datenschutzerklärung.

9. Schlussklausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGBs unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien sind verpflichtet, eine neue Bestimmung zu vereinbaren, die dem mit der ungültig gewordenen Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt.

Veranstalter:

Karlsruher Lemminge e.V., ℅ Sascha Schwedes, Im Speitel 27, 76229 Karlsruhe

https://karlsruher-lemminge.de

Register: Amtsgericht Mannheim, Registernummer VR 101837

Gerichtsstand Karlsruhe

Stand Januar 2022